Aufforstung auf den Philippinen

Mit jedem Einkauf finanzieren wir Setzlinge für die Wiederbewaldung der Philippinen

Wir glauben, dass es unsere Verantwortung als junges, aufstrebendes Unternehmen ist, unseren Beitrag zur Rehabilitation einer in Mitleidenschaft gezogenen Umwelt zu leisten.

Wir tun dies, indem wir Aufforstungsprojekte einer kleinen Bauernkooperative (Mangatarem Upland Reforestation Farmers Association Pacalat, kurz MURFAP) auf den Philippinen direkt unterstützen.

Dadurch können wir sicher sein, dass unsere Spenden direkt und zu 100% ohne Verwaltungsaufwände oder sonstige Abzweigungen bei der Zielgruppe ankommen.

Die entwaldeten Hügel von pangasinan

Mit der Abholzung der Wälder auf den Philippinen haben vor allem grosse Konzerne und Politiker verdient. Unter anderem auch Schweizer Unternehmungen.

Die Philippinen waren einst eines der am stärksten bewaldeten Länder Südostasiens. Während die Waldfläche der Philippinen um die Jahrhundertwende um 1900 ca. 65% betrug, beträgt die Waldfläche heute noch gerade 22%. Damit rangieren die Philippinen auf dem Entwaldungsindex der ASEAN Staaten auf dem zweit letzten Platz.

Fluten während der Regenzeit

Durch den Mangel an Waldfläche ist die Wasseraufnahmekapazität des Bodens unzureichend, was zu immer stärker werdenden Überflutungen auf Landwirtschaftsflächen und Wohngebieten führt.

Bodenerosion, als Resultat von mangelndem Wald

Ein grosses Problem ist die Bodenerosion in waldlosen gebieten. Der Boden wird direkt mit allen Nährstoffen mit dem Wasser ins nahe Meer hinausgespült. Die Folge sind abnehmende Wasserqualität, Versalzung des Bodens und vor allem der Verlust des Produktionsfaktors Bodens.

Die weiteren Folgen, neben dem allgemeinen Klimawandel mit verstärkten Extremereignissen wie Taifun Hayan und starke Dürreperioden wie im Sommer 2015 durch das weltweite El Nino Phänomen, sind sogenannte Flash Floods (schnell auftretende Flutereignisse nach starken Regenfällen), schlechte Wasserqualität und -verfügbarkeit, Erdrutsche, ein Rückgang der Biodiversität, erhöhte Landwirtschaftskosten durch Bodenerosion und weitere Probleme. Um diesen Folgen zu begegnen organisieren sich sensibilisierte Bauerngruppen selbständig, um den Problemen entgegenzuwirken, da der Staat in dieser Hinsicht zu schwach und mit der Bewältigung der Probleme überfordert ist. Eine dieser Organisationen ist die MURFAP.

 

Mitglieder des Murfap an einem Meeting

Einige MURFAP-Mitglieder an einer Sitzung

Die MURFAP besteht aus ca. 200 Personen, zumeist Reisbauern, welche sich ihren Lebensunterhalt mit Landwirtschaft, Holzköhlerei und Tierzucht verdienen.

Setzlinge der Baumschule, ca 2 Wochen alt

Setzlinge der Baumschule. Ca. 2 Wochen alt

etwa 6 Wöchige Setzlinge der Baumschule

Nach ca. 6 Wochen sind die Setzlinge bereits grösser und benötigen nochmals weitere 4 Wochen, bis sie gepflanzt werden können.

 

Da die Holzköhlerei einer von vielen Gründen für die Entwaldung auf den Philippinen ist, hat sich die MURFAP zum Ziel gesetzt, Holzköhlern neue Einkommensquellen zu erschliessen, welche für die Umwelt verträglich sind. Als Folge produzieren die Mitglieder der MURFAP selber Setzlinge, welche sie für Ihre Aufforstungsprojekte wieder verkaufen. Dies generiert eine neue Einkommensquelle für die ehemaligen Holzköhler. Die Setzlinge werden von Firmen wie der MobileRevolution und SupplyRevolution gekauft und dann direkt von der Bauernkooperative auf einem grossen Landstück, welches einer Art Allmend gleichkommt, gepflanzt.

MobileRevolution spendet einen fixen Prozentsatz seines Gewinns an den Kauf von Setzlingen der MURFAP. 2015 wurde eine Fläche von 5000 Quadratmetern wieder aufgeforstet!

2015 gepflanzte Bäume

Bäume, die 2015 gepflanzt wurden.

5 Jähriger aufgeforesteter Bestand

Beispiel einer wieder aufgeforsteten Fläche, die vorher kahl war und nun nach 5 Jahren so aussieht.

Wir hoffen in Zukunft weiterhin noch mehr spenden zu können. Für weitere Informationen zu diesem Projekt senden Sie eine Mail an admin(at)mobilerevolution.ch.

 

Weitere Links: Googelt ihr noch oder pflanzt ihr schon? Ecosia

Displaybruch Macbook Pro MobileRevolution Macbook Reparatur

Mac Display Bruch: Was tun?

Du trägst dein Notebook in einer Hülle unter dem Arm im Haus herum. Dabei fällt dir noch ein, dass du das Buch auf dem Tisch auch noch mitnehmen willst und da ist noch der Ordner und das Znünibrot liegt da auch noch! Also alles aufeinander gestapelt und Richtung Rucksack, doch da war ein Gegenstand zu viel und alles fällt dir runter und du stehst zu allem noch versehentlich auf dein Notebook. Oh Schreck! (Kein Witz, solche Geschichten hören wir tatsächlich von der Kundschaft.)

Schnell packst du das Notebook aus und bis auf eine kleine Beule scheint das Macbook nicht so viel abbekommen zu haben. Puuh zum Glück!  Leider kriegst du wässrige Augen als du das Macbook aufklappst. Das Display hat Risse! Hilfe! Was ist zu tun?

Mit dieser Situation bist du nicht allein! Wir kriegen wöchentlich Kunden, die uns die abenteuerlichsten Geschichten erzählen!

Wir wissen wie schlimm es ist das eigene Notebook so zu sehen. Und es ist o.k., hier dürfen ruhig Tränen vergossen werden. Ist ja auch ärgerlich, denn so eine Reparatur wäre vermeidbar gewesen. Die Macbook Serie von Apple ist durchaus robust. Besonders seit Apple die Unibody Serie eingeführt hat, ertragen die Notebooks von Apple viel mehr als früher. Schwachpunkt bleiben aber nach wie vor die grossen Bildschirme.

Aber keine Panik. Wir können helfen. Du musst dir keine Sorge machen, wir können hier in jedem Fall helfen. Unsere Techniker sind Spezialisten in ihrem Gebiet und haben schon zahlreiche Notebooks wieder rehabilitiert. Dazu verwenden wir nur Material höchster Güte, was bedeutet, dass das Notebook wieder im Originalzustand sein wird und auch wieder den einen oder anderen Sturz ohne direkten Schaden überleben kann. Aber natürlich hat jedes Notebook seine Belastungsgrenze.

Wieso brüsten wir uns hier so und erzählen das alles?

Mit uns kannst du sicher sein, dass unsere Techniker wissen was Sie tun. Alle Kabel werden korrekt an ihren Platz zurück verstaut und das Notebook wird nicht so zusammengesetzt sein, dass am Schluss einige Schrauben übrig bleiben. Wir durften schon oft einigen Kunden zur Hilfe eilen, welche zu einem zwielichtigen Anbieter an einer Hausecke gingen, der ein vermeintlicher Profi war, wie sich aber nachher herausstellte, war es ein Amateur und das Resultat war ein Notebook, dass noch schlimmer dran war als vor der Reparatur. Nicht bei uns. Viele Anbieter fühlen sich für ihre Reparaturen nicht verantwortlich und haben vor allem zum Ziel den Kunden auszupressen. Unser Ziel ist es unsere Kunden zufrieden zu stellen. Wir bieten faire Preise an, beraten ehrlich und zu Gunsten des Kunden und wollen nebst den genannten Gründen vor allem einen Beitrag dazu leisten, die Umweltbelastung zu reduzieren. Wir glauben immer noch, dass eine Reparatur mehr Sinn macht als ein Neukauf eines Gerätes.

Wir sind bemüht, das beste Material, das auf dem Markt verfügbar ist zu verwenden, dass eine Reparatur möglichst dauerhaft ist und sich somit die Ökobilanz deines Geräts verbessert. Überzeuge dich selbst und kontaktiere uns, wenn du ein defektes Display hast. Auch bei anderen Mac Problemen steht MobileRevolution sehr gerne zur Verfügung. Wir bieten hier Reparaturen von defekten Harddisks, Power Supplies, Magsafe adaptern, Tastaturen, in begrenztem Umfang Wasserschäden und Akku Wechsel an. Danaben bietet MobileRevolution auch noch viele andere Reparaturen für deinen Mac, welche wir hier nun nicht alle aufzählen. Kontaktiere uns für eine kostenlose Offerte oder Begutachtung deines Geräts.

iPhone 6 und 6 plus lassen sich besser reparieren als das iPhone 5S!

Wir von MobileRevolution haben das iPhone 6 Plus und das kleinere iPhone 6 zerlegt und fanden, dass sich die wichtigsten Bauteile leichter austauschen lassen als beim Vorgängermodell iPhone 5S.

iphone6Teardown6

Wenn die Pentalobe-Schrauben des iPhone 6-Gehäuses erst einmal gelöst sind (und man sich vorher einen entsprechenden Schraubendreher besorgt hat), dann ist das Deckglas eigentlich leicht zu entfernen. Wir verwenden dazu eine Art Saugnapfzange.

iphone6Teardown5

Das Display ist nicht mit dem Gehäuse verklebt und lässt sich deshalb nicht nur einfach abheben sondern vor allem auch wieder leicht aufsetzen, wenn die Reparatur durchgeführt wurde. Dies ist ein wichtiges Detail. Häufig wird man wohl entweder das Display oder den Akku tauschen wollen – oder vielleicht den Homebutton. Letzterer hängt nicht mehr wie beim iPhone 5S am “seidenen Faden” sprich einem dünnen Kabel, das beim Öffnen des Gehäuses leicht abreisst. Da hat Apple sich die Kritik aus der Repair Community und dem firmeneigenen Reparaturdienst wohl doch zu Herzen genommen.

iphone6Teardown4

Der Akku des zerlegten iPhone 6 Plus mit 5,5 Zoll Bildschirmdiagonale ist riesig: Bei 3,82 Volt und 11,1 Wh kommt er auf 2915 mAh. Damit ist auch die lange Standby-Zeit von 384 Stunden verständlich, die Apple angibt.

Iphone 6
Im kleineren iPhone 6 steckt logischerweise auch ein kleinerer Akku: 6,91 Wh und 1810 mAh. Das ist immer noch mehr als beim iPhone 5S, bei dem der Akku nur eine Kapazität von 1560 mAh aufweist.

iphone6Teardown1

Das Display ist mit dem Digitizer für den Touchscreen und der Hintergrundbeleuchtung verklebt und bildet eine unlösbare Einheit. Geht es kaputt, muss folglich ein aufwändiges und damit teures Bauteil ausgetauscht werden. Ein bisschen ärgerlich ist es, dass nun Audiobuchse, Lightning- und Antennen-Anschluss ein Bauteil bilden. Geht also beispielsweise die Kopfhörerbuchse kaputt, muss viel mehr ausgetauscht werden, als eigentlich kaputt ist.

iphone6Teardown3

Allgemein lässt sich sagen, dass man beim iPhone 6 leichter oder mindestens gleich gut an Kleinteile wie den Vibrationsmotor und die Kameras rankommt als beim iPhone 5S. Beim iPhone 6 Plus wurde erstmals (für Apple) ein optischer Bildstabilisator eingesetzt. Wir sind gespannt, ob jemand schafft, auch dieses Bauteil zu schrotten.

Im Alltag dürften sich die von uns gefundenen Gummi-Dichtungen an den Knöpfen des iPhones 6 bewähren. Sie sollen das Eindringen von Feuchtigkeit und Staub verhindern. Bislang hatte Apple auf solche Maßnahmen keinen gesteigerten Wert gelegt. Ob die aber so effektiv wie z.B. beim Sony XPERIA sind, steht offen.

iphone6Teardown2

Selbst bei der Hauptplatine (Logic-Board) hat Apple auf Kleber verzichtet und setzt Schrauben zur Fixierung im Gehäuse ein. Das ist natürlich sehr positiv, auch wenn andere Hersteller das mittlerweile ebenfalls so handhaben. Der Grund ist simpel: So kann auch der Apple selber die Reparaturen schneller durchführen, wobei diese wahrscheinlich längerfristig ausserhalb der Schweiz stattfinden werden, sollte es sich um komplexere Angelegenheiten handeln.

Das iPhone 6 Plus und das iPhone 6 erhält von uns gleich wie iFixit die Reparaturnote 7 von 10 möglichen Punkten. Beim Vorgänger iPhone 5S waren vergaben wir nur 6 Punkte.

iphone6Teardown3

Hier gehts zum sehr schön gemachten Teardown von iFixit.

Weshalb der Akku des iPhone 5 so schnell defekt ist und weshalb ein Batterietausch z.T. auch nichts mehr hilft.

Lädt sich der Akku deines iPhone 5 nicht mehr richtig auf, oder der Akku entleert sich wie wenn du ein Loch in einen Wassersack machst?

good-luck batteries

Das Problem ist in den meisten Fällen nicht der Akku sondern das Logic Board und wir wissen weshalb.

Wir von MobileRevolution haben in letzter Zeit festgestellt, dass unüblich viele Kunden wegen Akkuproblemen beim iPhone 5 auf uns zukommen. Nachdem wir uns dem Problem intensiv gewidmet haben, und mehrere diagnostische Tests gemacht haben, haben wir festgestellt, dass das Hauptproblem beim iPhone 5 Akku nicht beim Akku selber liegt, sondern beim  u2 IC chip liegt.  Symptome für das Problem können sein:

–       Batterie lädt nicht über 1%

–       Das iPhone stellt sich automatisch selber ein

–       Nach einem Akkuwechsel bootet das iPhone nicht zum Apple Logo

–       Wenn das Handy an einer Buchse geladen wird, bleibt das Display blank und ist leblos

chip

Der U2 IC Chip ist ein Teil des Logic Board, welcher die Ladung des Akkus steuert. Und dieser U2 IC geht durch das verwenden von nicht zertifizierten Apple Ladegeräten und Kabeln kaputt, insbesondere auch wenn das Handy im Auto an Zigaretten buchsen geladen wird. Durch die schwankende Netztspannung wird dieser Teil des Logic Boards beschädigt und die Batterie kann vom Board nicht mehr richtig angesteuert werden. Deshalb ist es absolut wichtig nur zertifizierte Ladegeräte und Kabel zu verwenden. Frag unsere Reparateure nach Zubehör für dein Handy, wir haben 1A Ware im Stock, welche dein Handy nicht beschädigen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

7 Vorurteile und Falschannahmen über Smartphone Reparaturen und Reparaturanbieter.

7  Vorurteile über Smartphone Reparaturen und Reparaturanbieter.

Da wir  von MobileRevolution selber drin sind, hören wir immer wieder unterschiedliche Dinge über die Smartphone Reparaturbranche, wenn es um die Reparatur von iPhones, iPad,s Samsung Galaxy und iPods geht.

Obwohl es uns ein grosses Anliegen ist, unsere Kunden und Stakeholder so gut es geht aufzuklären, stellen wir immer wieder fest, das sich gewisse Vorurteile und Falschannahmen hartnäckig halten, wenn es um die Reparatur des eigenen Telefons, Multimedia Players oder Notebooks geht. Nachfolgend eine Liste der häufigsten Vor- und Falschurteile über unsere Reparaturbranche. Teilt diese Liste auf Facebook und Twitter, denn Reparaturen sparen nicht nur Geld, sie sind auch ökologischer!

Die 7 häufigsten Vorurteile und Fehlvorstellungen zu Handy und Notebook Reparaturen:

 

Mobilerevolution repariert alles und räumt mit Vorurteilen auf

Mobilerevolution repariert alles und räumt mit Vorurteilen auf

1. „Nur zertifizierte Apple oder Samsung Techniker können mein Gerät reparieren!“

Zur Reparatur eines iPhones, Samsung Galaxys oder anderen Smartphones braucht es keine spezielle Zertifizierung. Eine Zertifizierung kann nur durch den Besuch einer privaten Schulung in einer von Apple oder Samsung aufgelisteten privaten Partnerfirma erhalten werden. Diese Schulungen sind nicht nur teuer, sie sind auch in ihrem Umfang sehr begrenzt und es werden mehrere Schulungen benötigt, bis ein zertifizierter Techniker lernt, was die meisten Reparaturanbieter selber bereits können. Es existieren ausserordentlich viele clevere Smartphone Reparaturzentren mit ausgezeichneten Autodidakten, die sich die Materie selber beigebracht haben und keine Theoretiker sondern Experten mit Praktikerwissen sind. Statt sich intensiv Tag für Tag mit der Materie auseinander zu setzen, reisen die Aspiranten dieser Zertifikate umher, zahlen viel, um danach ein Stück Papier in den Händen zu halten, statt sich jeden Tag erneut mit der Materie auseinander zu setzen. Wir von MobileRevolution stellen z.B. sicher, dass wir nur Leute im Team haben, die das nötige Flair und technische Wissen mitbringen um jedes Gerät besser, günstiger und schneller reparieren können, als die meisten zertifizierten Techniker.

Auf der anderen Seite hören wir natürlich immer wieder Beispiele, wie auch z.B. vom Schweizweit grössten Anbieter in oranger Farbe, dass Reparatur Anbieter vielleicht doch eine Schulung besuchen sollten. Deshalb ermuntern wir euch online Reviews zu suchen und auch eurer Nase zu vertrauen. Wir können bei uns von MobileRevolution garantieren, dass jeder der zu uns kommt zu einer zufriedenstellenden Lösung kommt.

 

2. „Wenn ein inoffizieller Reparateur mein Smartphone repariert, verfällt meine Garantie!“

Wenn  Du ein iPhone oder Samsung Galaxy mit einem Glasbruch, Wasser- oder anderen unfallbedingten Schäden hast, ist die begrenzte Apple oder Samsung Garantie durch diesen Schaden bereits verfallen. Wenn du somit dein Handy bei MobileRevolution oder einem anderen nicht zertifiezierten Reparaturanbieter reparieren lässt, wird dies deine Garantie nicht noch zusätzlich verfallen lassen, denn sie ist bereits nichtig. Die meisten Telefonanbieter, Service Provider und andere Stores werden dich dann versuchen davon zu überzeugen ein neues Gerät zu kaufen, statt das alte Gerät zu reparieren oder zu tauschen. Die Umtausch- und Reparaturpreise im Apple Store sind absichtlich so hoch gehalten, um den Kunden davon abzuhalten, den auch für Apple mühsamen Umtauschprozess durchzuziehen. Eigentlich ja auch klar, es ist doch einfacher ein neues Handy zu verkaufen statt ein bestehendes defektes zuerst in ein Service Center zu schicken, dort zu analysieren und dann zu reparieren. Erschreckenderweise rechnet Apple selber nicht damit, dass ihre Geräte länger als zwei Jahre halten. Im Durchschnitt wird ein Applekunde sein Handy 16 Monate behalten, bevor er sich ein Neues kauft. Dies veranlasst Apple und Samsung natürlich entsprechende Mechanismen einzurichten, um Kunden dazu zu bringen, neue Geräte zu kaufen, um den Umsatz so für die Aktionäre noch weiter zu steigern. Wir hingegen werden immer versuchen, zu tun was wir können, seien es eben Glasbrüche, Wasser Schäden, defekte Akkus,  Wifi Probleme etc. damit du kein neues Gerät kaufen musst. Und was fast keiner weiss: in 90% der Fälle ist es günstiger das Handy zu reparieren statt ein Neues zu kaufen.

 

3. „ Es ist zu teuer mein Smartphone zu reparieren!“

Das ist vielleicht eine berechtigte subjektive Meinung, aber viele Kunden glauben fälschlicherweise eine iPhone- oder Samsung-Reparatur koste ein Vermögen. Wenn man unsere Preise vergleicht, fällt sofort auf, das unsere Preise im Branchenvergleich gleich teuer oder tiefer sind und auch im Vergleich zu zertifizierten Reparaturanbietern die Reparatur 50-60% günstiger ist.

 

4. „Ihr wollt 200 Franken für die Reparatur meines Samsung Galaxy S5?! Ich habe aber nur 99 Franken dafür bezahlt!“

Das ist wahrscheinlich die grösste Fehlvorstellung, die wir immer wieder antreffen. Das hat aber meistens damit zu tun, dass sich viele Leute nicht bewusst sind, wieviel sie eigentlich effektiv für Ihr iPhone 5S , ihr Samsung Galxy oder andere neue Smartphones bezahlen. Die meisten Serviceanbieter wie die Swisscom, Sunrise oder Orange bieten das iPhone für einen Zweijahresvertrag an, der mit einer Grundgebühr verbunden ist. Wenn man hinter den Rabattpreis des iPhones schaut, den man beim Unterschreiben eines Zweijahresvertrags erhält, sieht man sofort, dass der Preis mit der Grundgebühr meist mehr als 650 Franken beträgt. Z.B. bezahlt man bei der Swisscom für einen Zweijahresvertrag für das Samsung Galaxy S5 nur CHF 1.-, der effektive Verkaufspreis des Geräts ohne Vertrag liegt aber bei CHF 899.-.

Wenn man nun diesen realen Preis von fast 900 Franken nimmt und eine Reparatur von 200 Franken hat, ist dies immer noch kostengünstiger, als sich ein neues Gerät zu kaufen.

 

5. „Mein Gerät kann nicht repariert werden!“

Doch, es kann. Wir versprechen, alles dran zu setzen, damit das Gerät wieder läuft!

 

6. „Ich kann dieses iPhone/iPad/ Samsung Galaxy/ Notebook selber reparieren, kein Problem!“

Fast jeder Reparaturanbieter kennt die Anekdote: Ein Kunde kauft sich ein Ersatzdisplay und versucht sich selber an seinem Gerät. Kurze Zeit darauf taucht der Kunde mit einem Plastiksack voller Schrauben und einem halb zusammengesetzten Gerät in einer unserer Niederlassungen oder bei einem anderen Anbieter auf. Man muss kein Genie sein, um ein Smartphone oder Notebook zu reparieren, aber selten ist der Kunde im Bilde darüber wie zeitintensiv und mühsam z.T. sogar frustrierend eine Reparatur sein kann. Während wir natürlich keinem Do-it-Yourself Hobby Techniker seine Motivation rauben wollen, müssen wir diese warnen: es sieht einfacher aus ein Gerät zu reparieren als es ist. Sogar wenn alle Teile wieder am richtigen Ort sind und das Gerät zusammengesetzt ist, und sich das Gerät trotzdem nicht einschalten lässt, beginnt ein mühevoller Troubleshooting Prozess, in dem durch Ausschlussverfahren ein Fehler gefunden werden muss, und dies braucht Zeit. Unsere Techniker haben bereits hunderte Geräate repariert und kennen die Eigenheiten jedes Modells. Sie kennen die Macken und Tücken jedes Geräts und wissen aus eigener Erfahrung, an was solche Probleme liegen könnten und brauchen nur kurze Zeit, den Fehler zu finden. Deshalb empfehlen wir jedem unerfahrenen Kunden, Reparaturen (scheinen sie noch so einfach) besser den Profis wie bei uns von MobileRevolution zu überlassen.

 

7. „Smartphone Reparturshops sind zweifelhaft und die Techniker schlecht ausgebildet!“

Hier kommt der Kundenservice, die Freundlichkeit, eine gute Verkaufsethik und Ehrlichkeit zum Zug. Unglücklicherweise gibt es wie in jeder anderen Branche auch unehrliche und unprofessionelle Geschäfter, die Kunden ausnutzen oder betrügen und so auch den Ruf einer ganzen Branche schädigen. Der einzige Weg dem zu entgegnen, ist mit hartnäckiger Arbeit jedem Kunden das gegenteil zu beweisen und alles daran zu setzen, dass unsere Kunden mit einem Lächeln, und professionell reparierten Gerät nach einem Besuch bei uns weggehen. Ehrlichkeit, eine transparente Beratung und Flexibilität sind unsere Kernwerte. Wir sind überzeugt davon, dass unser oberstes Ziel, die absolute Kundenzufriedenheit, uns weitertragen wird als der schlechte Ruf anderer Anbieter.

Mobilerevolution repariert alles und räumt mit Vorurteilen auf